Was ist die Pilzkiste?

Die PILZKISTE ist ein von drei Frauen gegründetes Unternehmen in Graz, das sich auf die Produktion und Weiterverarbeitung von auf Kaffeesatz gezogenen Austernpilzen spezialisiert.

Die Philosophie, die hinter der PILZKISTE steckt, ist denkbar einfach und einfach nachhaltig: Der Verbrauch an Kaffee liegt in Graz bei ca. 6 Tonnen pro Tag, der (hauptsächlich) im Restmüll entsorgt wird. Für die Zucht der Austernpilze werden jene Ressourcen genutzt, die bereits zur Verfügung stehen (oder stehen könnten). Da Nachhaltigkeit und umweltbewusstes bzw. -schonendes Handeln das Credo der PILZKISTE darstellen, wird der Kaffeesatz von verschiedenen Kaffeehäusern, Restaurants und Hotels in Graz abgeholt und als Hauptbestandteil für das Substrat, aus dem dann die Pilze wachsen genutzt.
Neben dem Kaffeesatz wird noch ein weiteres ‚Abfallprodukt‘ zum Substrat gemischt, nämlich Kaffeehäutchen – diese fallen bei der Kaffeeröstung von den Bohnen ab und werden entsorgt, da sie keine Verwendung mehr finden. Hier möchte die PILZKISTE ebenfalls den Müll-Kreislauf unterbrechen und von den Kaffeeröstereien aus diesem Abfallprodukt Nutzen ziehen – bzw. Austernpilze.
Nach der Ernte schließt sich der Kreis: back to the roots steht das ‘Altsubstrat’ wieder als Dünger für die Landwirtschaft zur Verfügung.

News

Die Entwicklung einer ganz normalen Halle zu einem riesigen Kühlhaus

29 Likes, 2 KommentareVor 4 Tagen

Große Lieferung – Große Freude! Unser Aufbau ist voll im Gange

60 Likes, 3 KommentareVor 1 Woche

Naags

Am Steiermark-Frühling von 5. bis 8. April in Wien war der Lambrechterhof dieses Jahr zum ersten Mal auch gedruckt vertreten – und mit ihm die..

7 Likes, 0 KommentareVor 1 Woche

9 Likes, 1 KommentareVor 2 Wochen

AUFGEPASST Die liebe Daniela Wulf hat uns bei unserer Crowdfunding-Kampagne unterstützt und hat sich als Dankeschön unser Austernpilz-Grow-Kit..

18 Likes, 6 KommentareVor 2 Wochen